Obst- und Gartenbauverein RSKN e. V.
Obst- und Gartenbauverein RSKN e. V.

Schnittkurse 2018

Schnittkurs für Einsteiger

Rolf Schäfer behält vor lauter Zweigen den Überblick. (Bildquelle: M. Vetter)

Der Winter neigt sich dem Ende zu - höchste Zeit also für den Obstbaumschnitt im Garten oder Stückle. Bevor Hand an die Obstbäume im Garten oder dem Freizeitgrundstück angelegt wird, haben sich 15 Teilnehmer des Schnittkurses am Samstag, 3. März 2018 mit dem Schnitt bei Obstbäumen vertraut gemacht. Unter der Leitung des Fachwartes Rolf Schäfer lernten die Teilnehmer den allgemeinen Grundschnitt beim Obstbaum, bevor dann an verschiedenen Exemplaren die Theorie in die Praxis umgewandelt wurde. Ob Leitäste oder Fruchtholzansätze und die manchmal schwierige Suche nach der geeigneten Baumspitze - es gab verschiedene Themen, die behandelt wurden. Wann und wie Düngen? Was tun mit Fruchtmumien? Wann schneide ich Mirabelle, Zwetschge oder Walnuss?

Bei ersten wärmenden Sonnenstrahlen, machte das Ganze noch mehr Spass und bald wurde munter mitdiskutiert, welcher Zweig jetzt weg müsste. Danach konnte an den heimischen Bäumen gleich weiter gemacht werden. 

Hoch hinaus geht's manchmal beim Baumschnitt. Rolf Schäfer beim Schnitt an den Obstbäumen.

Frauenschnittkurs

Christel Schäfer beim Schnittkurs auf der Streuobstwiese an der Katharinenlinde (Foto: M. Vetter)

Was Männer können, das können Frauen natürlich auch! Deshalb ist es schon zur Tradition geworden, einen Frauenschnittkurs anzubieten. Am 10. März trafen sich bei leichtem Regen auf dem städt. Grundstück bei der Katharinenlinde 6 Frauen, um bei Fachwartin Christel Schäfer Neues und Wissenswertes über den Schnitt von Obstbäumen zu erfahren. Mit durchaus unterschiedlichen Vorkenntnissen ging es an die ersten Obstbäume. Bei der einen Dame stand noch der Schnitt eines kleinen Apfelbäumchen zu Hause an - bei einer anderen Dame sollte das erworbene Wissen dann gleich am Nachmittag noch im eigenen Streuobst-Stückle Anwendung finden. Zunächst aber wurden Grundwuchsform, Leitäste und Wasserschösslinge von der Fachfrau erklärt. Im zweiten Teil machten sich die Damen dann an einen durchaus verwilderten Baum der Streuobstwiese. Gemeinsam wurde jetzt entschieden, welche Äste und Zweige zu entfernen wären. Die Zeit verging wie im Flug und Christel Schäfer entließ die Damen mit vielen neuen Eindrücken und Kenntnissen nach Hause. Wir wünschen weiterhin viel Freude und gutes Gelingen beim Schneiden der Obstbäume.

Streuobstsorte des Jahres 2019

Foto: Bernhard Ferentz

Öhringer Blutstreifling

  • guter Tafel- und sehr guter Wirtschaftsapfel
  • kleine bis mittelgroße Frucht
  • gelbliche Schale mit schwachem Geruch
  • weißes Fleisch, fest und saftig
  • geringer Säuregehalt bei stärkerem Zuckergehalt mit zartem Aroma
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Obst- und Gartenbauverein RSKN